"Führen heißt vertrauen."

Ihre Benefits:

Gesteigerte Selbstwahrnehmung​​​

Die TeilnehmerInnen erhalten ein sofortiges und objektives Feedback vom "Coach" Pferd.

Sofortiger Lerneffekt​

Da Pferde in keiner Weise nachtragend sind, bewirkt eine Änderung des Verhaltens und der Körpersprache auch eine Änderung der Reaktion des Pferdes.

Langfristiger Lerneffekt​

Werden Führungskräfte und MitarbeiterInnen in ein "klassisches" Seminar geschickt, behalten vielleicht drei Leute etwas von dem gelernten Stoff. Der Rest fand das Seminar vielleicht toll, hat den Inhalt aber nach einiger Zeit wieder Größtenteils vergessen. Wer aber einem Pferd gegenüber gestanden hat, wird sich noch nach Monaten an die Gefühle erinnern, die dessen Reaktionen in ihm ausgelöst haben.

Das Pferd als Co-Trainer:

Pferdegestütztes Coaching by die Vorreiterin

Pferde und Menschen sind sich gar nicht so unähnlich...

Auf den ersten Blick haben Pferde und Menschen vielleicht nicht unbedingt viele Ähnlichkeiten.
Sieht man aber genauer hin, erkennt man, dass beide mehr oder weniger „Herdentiere“ sind und als solche darauf „programmiert“ sind, in einem Sozialverband mit einer hierarchischen Struktur zu leben und mit Artgenossen zu kooperieren.

Aufgrund dieser Gemeinsamkeit, ist eine Kommunikation auch über die Grenzen der eigenen Art möglich.

Eine Pferdeherde folgt dabei einem Leittier, welches aufgrund seiner Fähigkeiten als Chef der Herde anerkannt wird. Dieses soziale Gebilde ist aber keinesfalls starr, das Leittier muss seine Position täglich beweisen und verteidigen, wobei sich die anderen Mitglieder der Herde darunter in einer Hierarchie angleichen, die ebenso veränderbar ist.

Es wird somit immer abgeglichen wer wen dominiert. Körperkraft und Größe spielen dabei nur in den untersten Stufen der Rangordnung wirklich eine Rolle und wird unter Körpereinsatz ausgetragen. Tiere in höheren Hierarchieebenen beweisen ihre Stärke meist nur über die eigene Körpersprache.
Auch diese Körpersprache ist etwas, was wir Menschen gut kennen.

"Sage es mir und ich werde es vergessen. Zeige es mir und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun und ich werde es können."

Konfuzius

... aber es gibt einen kleinen, feinen Unterschied

Begegnen sich nun Pferd und Mensch, wird das Pferd sein Gegenüber binnen weniger Sekunden einschätzen und einordnen.

Auch bei der Gattung Mensch passiert im Grunde nichts anderes. Das äußere Erscheinungsbild, die Körperhaltung sowie Mimik und Gestik werden in Sekundenbruchteilen zu einem Bild über das Gegenüber geformt. Dieses Bild beeinflusst in weiterer Folge den Umgang miteinander. Auch bei Pferden ist dieser Ablauf ähnlich.

Aber Menschen lassen sich dabei vom Aussehen oder von sozialen Statussymbolen beeindrucken, was Pferden völlig fremd ist. Sie reagieren nur auf die Körpersprache und sind dabei weder höflich noch rücksichtsvoll sondern vielmehr direkt, spontan und daran interessiert, in der sozialen Interaktion ihre hierarchische Position ständig zu verbessern. Sie spiegeln somit das Verhalten und die Körpersprache des Menschen unmittelbar und ohne jegliche Reflexion.

Pferdegestütztes Coaching by die Vorreiterin

Seminarort

Das pferdegestützte Coaching findet im Equiliber Reitkunstzentrum in 7041 Wulkaprodersdorf statt und ist somit nur 40 Minuten von Wien, 10 Minuten von Eisenstadt und 25 Minuten von Wiener Neustadt entfernt.
Neben einer wunderschönen Anlage und einem modernen Seminarraum, bietet das Reitkunstzentrum mit einem Reitplatz und zwei Hallen die perfekten Bedingungen für dieses besondere Erlebnis.

Für einen besonders entspannten Aufenthalt können Sie auch eines der 6 Gästezimmer buchen, die vor Ort zur Verfügung stehen.

Ablauf und Wissenswertes:

Pferde- oder Reitkenntnisse sind nicht erforderlich.


Ziehen Sie zu den Seminaren am besten bequeme Freizeitkleidung und festes Schuhwerk an, da der Großteil auf dem Reitplatz stattfindet.

Haben Sie noch Fragen? Ich freue mich von Ihnen zu hören!